Elektrische Bahnen

Das größte elektronische Stellwerk geht in der Schweiz in Betrieb

Im Oktober 2015 wurde in Brig das größte elektronische Stellwerk in der Schweiz in Betrieb genommen. Es ersetzt fünf kleinere Anlagen aus den Jahren 1954 bis 1996.

Der Knotenbahnhof Brig ist mit jeweils rund 180 Weichen, 130 Signalen und 200 Zwergsignalen ausgerüstet und wickelt täglich etwa 400 Zugfahrten ab. Weil die SBB ab 2016 den Betrieb auf ihrem Netz nur noch von den Betriebszentralen Lausanne, Olten, Zürich Flughafen und Pollegio aus steuert, wurde die Bedienung des neuen Stellwerks der BLS mit ihrer Betriebszentrale in Spiez übertragen. Die 67 Mio. CHF Investitionen haben sich SBB und BLS mit 2 : 1 geteilt. – Die BLS will die Konzentration der Steuerung aller von ihr betriebenen Strecken in Spiez bis 2022 abgeschlossen haben. (gra)

Verwandte Themen
Stadler Rail: Thomas Ahlburg löst Peter Spuhler als Group CEO ab weiter
Meinungsumfrage zur Bundestagswahl: Politik stimmt für Stärkung des Öffentlichen Verkehrs weiter
DB Netz: Netzleitzentrale koordiniert seit 20 Jahren den überregionalen Bahnverkehr weiter
Seminarangebot zum European Train Control System beim Haus der Technik weiter
Plasser & Theurer: Digitalisierung beschleunigt Automatisierung im Gleisbau weiter
ÖPNV-Branche diskutiert über Zukunft der Verkehrsfinanzierung und erwartet Kontroversen weiter