Elektrische Bahnen
Der Vorsitzende des Vorstands, Dr. h.c. Hans M. Schabert, äußert sich zum Erwerb von Rocla Concrete Tie erfreut: "Durch die Übernahme sind wir künftig in der Lage, unseren Kunden optimal angepasste Komplettsysteme bestehend aus Schwellen, Schienenbefestigungen und Weichen für alle Streckenarten anzubieten. (Quelle: Vossloh)

Vossloh kauft Rocla Concrete Tie und baut Wettbewerbsposition in den USA aus

Vossloh hat einen Vertrag über den Erwerb des US-Bahninfrastrukturunternehmens Rocla Concrete Tie mit Altus Capital Partners II, L.P., unterzeichnet. Rocla Concrete Tie ist Nordamerikas führender Hersteller von Beton-Streckenschwellen.

Neben Beton-Streckenschwellen produziert das Unternehmen Weichenschwellen sowie Betonelemente für die Feste Fahrbahn und Bahnübergangssysteme in mehreren eigenen Werken in den USA sowie in einer Produktionsstätte in Mexiko. Im Geschäftsjahr 2015/16, das am 30. Juni 2016 endete, erzielte Rocla Concrete Tie einen Umsatz in Höhe von 88,2 Mio.US$. Der zum Vollzugstag zu ermittelnde Kaufpreis für ein schuldenfreies Unternehmen beläuft sich voraussichtlich auf rund 117,2 Mio.US$. Der Aufsichtsrat der Vossloh AG hat der Transaktion bereits zugestimmt. Der Vollzug der Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe und wird für Anfang 2017 angestrebt. Rocla Concrete Tie wird zukünftig als Geschäftsfeld "Vossloh Tie Technology" innerhalb des Geschäftsbereichs Core Components geführt und stellt neben Vossloh Fastening Systems das zweite Geschäftsfeld in diesem Geschäftsbereich dar. Mit Rocla Concrete Tie verstärkt Vossloh seine Präsenz im Fokusmarkt USA und baut seine Position als ein weltweit führender Bahninfrastrukturanbieter weiter aus.

Schwellen, Schienenbefestigungssysteme und Weichen aus einer Hand

Die Akquisition von Rocla Concrete Tie ist für Vossloh nach eigenen Angaben in mehrfacher Hinsicht erfolgversprechend. Neben der Stärkung des Kerngeschäfts im Fokusmarkt USA liefert die Akquisition einen wichtigen Beitrag für den Ausbau der Position von Vossloh als einer der führenden Anbieter in der Bahninfrastruktur. Die Produkte von Rocla Concrete Tie ergänzen die Schienenbefestigungssysteme und Weichen von Vossloh, so dass die Akquisition eine ideale strategische Erweiterung des Produktportfolios darstellt. Vossloh wird in der Lage sein, in den USA künftig Schwellen, Schienenbefestigungssysteme und Weichen aus einer Hand anzubieten. Auch in finanzieller Hinsicht erfüllt das Unternehmen die Profitabilitätserwartungen, die Vossloh an ihre Kerngeschäftsbereiche stellt. In einem langfristig wachstumsstarken Marktumfeld erwartet Vossloh, im Segment Tie Technology mittelfristig EBIT-Margen im zweistelligen Bereich.  

Auch Geschäftsbereich Lifecycle Solutions ausgebaut

Parallel hat Vossloh im Geschäftsbereich Lifecycle Solutions im strategisch wichtigen Dienstleistungssegment "mobiles Schienenfräsen" seine Marktposition weiter gestärkt. Bereits am 2. Dezember 2016 wurde ein Vertrag zur Übernahme der ausstehenden 50% der Anteile an dem bisherigen Joint Venture Alpha Rail Team unterzeichnet. Alpha Rail Team ist ein bereits seit vielen Jahren in Europa erfolgreiches Serviceunternehmen im Bereich mobiles Schienenfräsen. Mit dieser Technologie können stark geschädigte Eisenbahnschienen bearbeitet und deren Lebensdauer signifikant verlängert werden. (kfg)

Verwandte Themen
DB Netz: Netzleitzentrale koordiniert seit 20 Jahren den überregionalen Bahnverkehr weiter
Plasser & Theurer: Digitalisierung beschleunigt Automatisierung im Gleisbau weiter
Hitachi Train Class 385s: Next Phase of Testing starts weiter
Früher als erwartet: Rheintalstrecke wieder ab 2. Oktober offen weiter
RAIL.ONE starts cooperation in Swedish railway market weiter
Totalsperre der Semmering-Bergstrecke dauert noch bis Oktober weiter