Elektrische Bahnen
LED Signale
Die Bahn stellt ihre Signaltechnik auf LED um. 262.000 Lichtsignale werden dabei ausgetauscht. (Quelle: bagal/pixelio.de)

Umstellung der Signale auf LED wegen längerer Lebensdauer

262.000 Lichtsignale bei der Deutschen Bahn sollen jetzt auf LED-Technik umgestellt werden. LED haben eine wesentlich längere Lebensdauer.

Von der zuverlässigen Beleuchtung der Signale hängt im Bahnbetrieb viel ab – Fehlschaltungen oder technische Störungen können die Sicherheit massiv gefährden. Die DB will jetzt ihre Lichtsignale komplett auf LED umstellen. Denn deren Lebensdauer ist mit fünf bis zehn Jahren deutlich höher als die von herkömmlichen Glühlampen, die schon nach einem oder einem halben Jahr ausgehen. Bei 262.000 Lichtsignalen an 61.330 Kilometern Gleisstrecke ist die Umstellung ein Mammutprojekt.

Tests im Münchner Lichtlabor

Vorbereitet wird das Ganze im Lichtlabor der DB in München. Hier arbeiten Mitarbeiter daran, dass die farbigen Signale im richtigen Moment leuchten und gut sichtbar sind. Das Team prüft nun verschiedene Hersteller von LED-Lampen. Denn nur solche Lampen, die zuverlässig funktionieren und für den Lokführer gut erkennbar sind, kommen zum Einsatz.(kfg)

Verwandte Themen
TX Logistik und Mercitalia-Gruppe investieren in der Schweiz weiter
Schnellfahrstrecke Berlin - München in Betrieb genommen weiter
Neues Signalsteuerungssystem von Alstom für Hochgeschwindigkeitszüge weiter
Nach Modernisierung: Strecke Berlin-Dresden geht pünktlich wieder ans Netz weiter
ABB schafft Durchbruch mit leistungsstärkstem HGÜ-Transformator der Welt weiter
High-Power-Charging-Netzwerk für Elektrofahrzeuge in Europa besiegelt weiter