Elektrische Bahnen

Alstom liefert Coradia Continental für die Hessische Landesbahn

Die Hessische Landesbahn (HLB) beauftragte Alstom mit der Lieferung von 13 drei- und 17 vierteiligen Elektrotriebzügen CORADIA Continental.

Die 160 Mio. EUR teueren Züge sollen im Dezember 2018 den Fahrgastbetrieb im Netz Südhessen-Untermain aufnehmen und die Städte Wiesbaden-Mainz-Darmstadt-Aschaffenburg sowie Frankfurt-Offenbach-Hanau-Aschaffenburg-Laufach verbinden. Nach Angaben des Herstellers können die für 160 km/h zugelassenen Triebzüge 350 in der dreiteiligen und 460 Fahrgäste in der vierteiligen Variante befördern. Das Design des mit Crashverzehrelementen nach Norm EN 15227 modifizierten Kopfes ist gewöhnungsbedürftig. (gra)

Verwandte Themen
Roland Bosch neu an der Spitze von DB Cargo weiter
Pendolino verbindet ab Dezember drei Länder weiter
AKASOL eröffnet Europas größte Batteriesystemfabrik für E-Nutzfahrzeuge weiter
PANDROL: Delachaux-Gruppe fasst Geschäftsbereiche unter einer Marke zusammen weiter
Nantes setzt auf Elektrobus-Technologie von ABB weiter
Eisenbahnverkehrsunternehmen der VTG Schienenlogistik heißt ab sofort Retrack weiter