Elektrische Bahnen
Holger Rosenberger, Signon
Holger Rosenberger hat zum Monatsbeginn die Geschäftsführung bei Signon Deutschland GmbH übernommen. (Quelle: TÜV SÜD)

Holger Rosenberger neuer Geschäftsführer der SIGNON Deutschland GmbH

Holger Rosenberger hat zum 1. Mai 2017 die Geschäftsführung der SIGNON Deutschland GmbH übernommen. In seiner neuen Position will er das Unternehmen als kompetenten Ingenieurdienstleister weiterentwickeln.

Er kam im November 2015 als Leiter des Bereiches der Leit- und Sicherungstechnik in das Unternehmen.

Holger Rosenberger war vor seinem Eintreten in die SIGNON-Gruppe knapp zwei Jahre bei der DB International GmbH in Frankfurt/Main für den Bereich Rail Systems verantwortlich und leitete hier zahlreiche Projekte im Inland und im außereuropäischen Ausland, darunter das PRASA Asset Rehabilitation Program in Johannesburg. Daher bringt er in seine neue Position umfangreiche Erfahrungen aus dem Projektmanagement, der Führung von Mitarbeitern sowie dem Risikomanagement und der Projektleitung ein.

„Mein wichtigstes Ziel als Geschäftsführer besteht darin, SIGNON Deutschland als kompetenten Ingenieurdienstleister weiterzuentwickeln und zu positionieren“, sagt Holger Rosenberger. Ein besonderer Schwerpunkt werde auf Innovationen und der Entwicklung neuer Dienstleistungen liegen.

Nach einem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr sammelte Holger Rosenberger bei der DB ProjektBau GmbH in Stuttgart und Berlin unter anderem als Projektleiter und Leiter der Ausrüstungstechnik umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Führung von großen Projektteams sowie den technischen und kommerziellen Belangen seines Verantwortungsbereichs.

Die SIGNON Deutschland GmbH ist ein Unternehmen von TÜV SÜD. Holger Rosenberger folgt in der Geschäftsführung auf Klaus-Michael Bosch, der diese Position seit September 2016 innehatte. Bosch bleibt Geschäftsführer der TÜV SÜD Rail GmbH und Leiter der Business Unit Rail des TÜV SÜD Konzerns. Die Business Unit Rail ist mit 29 Standorten und mehr als 600 Mitarbeitern weltweit ein führender Komplettdienstleister für Bahnsysteme. Das Leistungsportfolio umfasst Begutachtung, Zertifizierung, Prüfung und Schulung entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bahnbereich.

Verwandte Themen
Pendolino verbindet ab Dezember den D-A-CH-Raum weiter
AKASOL eröffnet Europas größte Batteriesystemfabrik für E-Nutzfahrzeuge weiter
PANDROL: Delachaux-Gruppe fasst Geschäftsbereiche unter einer Marke zusammen weiter
Nantes setzt auf Elektrobus-Technologie von ABB weiter
Eisenbahnverkehrsunternehmen der VTG Schienenlogistik heißt ab sofort Retrack weiter
Hamburg: Neue S-Bahnen jetzt im Probebetrieb weiter