Elektrische Bahnen
Kiepe Electric
Als Kiepe Electric wird ehemals Vossloh Kiepe in das Geschäftsfeld von Knorr Bremse integriert. Kiepe Electric ist auf umweltfreundliche Elektroausrüstungen für Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalbahnen und Elektrobusse sowie auf die Modernisierung von Schienenfahrzeugen spezialisiert

Aus Vossloh Kiepe wird Kiepe Electric

Knorr-Bremse hat für seine neue Tochtergesellschaft die Umfirmierung eingeleitet: Vossloh Kiepe heißt künftig Kiepe Electric GmbH.

„Wir gehen mit der Umfirmierung den nächsten konsequenten Schritt bei der erfolgreichen Entwicklung unseres Geschäfts und bei der Integration unserer neuen Tochter in die Konzernstrukturen“, sagt Klaus Deller, Vorstandsvorsitzender von Knorr-Bremse und zuständig für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge. „Neben unserem Systemportfolio für Schienenfahrzeuge wird unser Angebot im Bereich Nutzfahrzeuge durch die Übernahme erweitert. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen eröffnet Kiepe Electric als Systemanbieter für Elektrobusse neue Wachstums- und Anwendungsmöglichkeiten in diesem Segment. Sowohl für unsere Bahn- als auch Buskunden stehen die technologischen Vorteile durch die Vernetzung der Subsysteme im Mittelpunkt.“

Zunehmende Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen

Knorr-Bremse und Vossloh hatten im Dezember 2016 eine Vereinbarung zur Übernahme unterzeichnet. Kiepe Electric ist ein weltweit tätiger Anbieter elektrischer Ausrüstungen. Zum Kundenkreis zählen die führenden Schienenfahrzeug- und Bushersteller. Das Unternehmen bietet effiziente Lösungen und ökologisch nachhaltige Konzepte für einen emissionsreduzierten öffentlichen Verkehr. Kiepe Electric ist auf umweltfreundliche Elektroausrüstungen für Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalbahnen und Elektrobusse sowie auf die Modernisierung von Schienenfahrzeugen spezialisiert. Neben der Systemintegration für Trolleybusse werden auch Systeme für andere Elektrobusse wie Batterie- und In Motion Charging (IMC)-Busse realisiert. Beim In Motion Charging werden Trolleybusse auf oberleitungsfreien Sektionen wie Batteriebusse betrieben und dann bei der Fahrt unter den Oberleitungen wieder aufgeladen. Daneben ist Kiepe Electric auf die Modernisierung von Schienenfahrzeugen spezialisiert. Das Unternehmen bedient mit seinen Produkten und Leistungen Verkehrsbetriebe, Staats- und Privatbahnen sowie deren Zulieferindustrie.

Kiepe Electric: Wettbewerbsfähigkeit der Produkte und Dienstleistungen

Am Firmensitz der Kiepe Electric GmbH in Düsseldorf und in den sechs internationalen Tochtergesellschaften arbeiten rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jährlich erwirtschaftet die Gruppe einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro. Die Beschäftigten bringen täglich ihr Wissen ein, um moderne und hochwertige Produkte zu entwickeln, zu konstruieren und zu fertigen. Der Erfolg von Kiepe Electric beruht in erster Linie auf der Wettbewerbsfähigkeit der Produkte und Dienstleistungen. Bei der Entwicklung neuer Produkte und Verfahren werden insbesondere die ökologischen Wirkungen und die Nachhaltigkeit berücksichtigt und umweltfreundliche, langlebige und recyclingfähige Produkte favorisiert. (kfg)

Verwandte Themen
Alstom beliefert Nordjyske Jernbaner mit 13 Coradia Lint weiter
Rechtsgrundlagen des autonomen Fahrens im öffentlichen Verkehr werden untersucht weiter
Konzernumsatz bei Vossloh stabilisiert sich weiter
Halbjahresbilanz DB
Mehr Kunden, mehr Umsatz, mehr Gewinn: Deutsche Bahn legt im ersten Halbjahr zu weiter
Hupac bestellt acht Mehrsystem-Lokomotiven bei Siemens weiter
Netzfahrplan 2018: Nutzung der Schienenwege ist gewährleistet weiter