Elektrische Bahnen
Twindexx für Israel
33 Twindexx-Vario-Doppelstockwagen von Bombardier gehen nach Israel. Damit vergrößert sich die Flotte auf 462 Fahrzeuge. (Quelle: Bombardier Transportation)

Bombardier liefert weitere 33 TWINDEXX Vario-Doppelstockwagen für Israel Railways

Bombardier Transportation gab heute bekannt, dass er einen Vertrag zur Lieferung weiterer 33 BOMBARDIER TWINDEXX Vario-Doppelstockwagen an Israel Railways (ISR) abgeschlossen hat. Die Lieferung der Wagen soll im Februar 2019 abgeschlossen sein.

Dieser Abruf ist Teil eines Rahmenvertrages, der im Oktober 2010 unterzeichnet wurde, und hat einen Wert von rund 56 Millionen Euro ($61 Millionen US). Die Lieferung der neuen Wagen soll laut Zeitplan im Februar 2019 abgeschlossen sein.

Wachsende Kapazitätsnachfrage in Israel

Dr. Amir Itskovich, Leiter des Projektportfolios und stellvertretender Leiter Konstruktion und Entwicklung Schienenfahrzeuge, Israel Railways, sagte: "Israel Railways sieht sich mit einer nachhaltigen Steigerung des Fahrgastaufkommens und wachsender Kapazitätsnachfrage konfrontiert. Wir sind froh, weitere bewährte und zuverlässige Fahrzeuge von Bombardier zu erhalten, um das Angebot für unsere Fahrgäste weiter zu erhöhen."

Die neuen Wagen sind eine verbesserte Version der zurzeit von ISR eingesetzten Wagen und werden ein noch besseres Reiseerlebnis bieten, so das Unternehmen. Sie werden auf beiden Ebenen mit Teppichböden, einem hochmodernen Fahrgastinformationssystem, einer leistungsstarken Klimaanlage, Drehgestellen mit Sekundärluftfederung und einem Sicherheitssystem, das die Abfahrt nur bei vollständig geschlossenen Türen erlaubt. Die achtteiligen Züge, die jeweils von einer neuen, im Jahr 2015 bestellten BOMBARDIER TRAXX AC-Elektrolokomotive gezogen werden, bieten Sitzplätze für 1000 Fahrgäste. Die Züge, die auf einem bewährten Plattform-Konzept beruhen, sind in Europa im Einsatz, erfüllen alle aktuellen Sicherheits-, Komfort- und Effizienzstandards und werden für große Fortschritte bei der Verringerung der Verkehrsbelastung in Israel sorgen.

Mehr Komfort und erhöhte Kapazität

Als Anbieter von Komplettlösungen betreibt Bombardier Transportation ein Servicedepot in Haifa, wo derzeit die vorhandenen 293 Doppelstockwagen für eine Geschwindigkeit von 160 km/h und für Elektrotraktion aufgerüstet werden. Diesen Monat hat Bombardier damit begonnen, lokale Mitarbeiter für die Endmontage der kürzlich gelieferten acht Züge, die im März 2016 aus dem Rahmenvertag bestellt wurden, in einem Fertigungswerk von ISR in Be'er Sheva zu qualifizieren.

Verwandte Themen
Grube neuer HHLA-Vorsitzender
Ex-Bahn-Chef Grube ist neuer Vorsitzender des HHLA-Aufsichtsrates weiter
Unwetterschäden bei der DB
Unwetterschäden durch Tief Paul sorgen weiterhin für Behinderungen weiter
Citylink-Bahnen C15 Chemnitzer Modell
Linie C15 Chemnitz - Hainichen in Betrieb genommen weiter
Bombardier Aventra Zug
Aventra-Züge: Bombardier erhält Großauftrag aus Großbritannien weiter
ICE 4 Vibrationen
Bahn-Dementi: Regelbetrieb des ICE 4 ab Dezember 2017 nicht gefährdet weiter
Bahnsteckverbinder für sichere Kontaktverbindung
Neuer Smiths Interconnect REP Bahnsteckverbinder für sichere Kontaktverbindung weiter