Elektrische Bahnen
Bahnchef Lutz
Der bisherige Finanzvorstand der Deutschen Bahn, Richard Lutz, wird wohl Chef des Staatskonzerns werden. (Quelle: dpa)

Finanzvorstand Lutz soll neuer Bahn-Chef werden

Nach Medienberichten soll der Finanzvorstand Richard Lutz in der kommenden Woche zum Chef der Deutschen Bahn ernannt werden und damit die Nachfolge von Rüdiger Grube antreten.

Wie der Spiegel berichtet, haben die Kontrolleure einen Nachfolger gefunden: Finanzvorstand Richard Lutz soll künftig die Deutsche Bahn führen. Darauf hat sich die Große Koalition laut Reuters und dpa geeinigt. Die Berufung soll bei der Aufsichtsratssitzung in der kommenden Woche erfolgen.

Lutz kam 1994 zur Bahn und wurde 2010 zum Finanzvorstand. Er führt bereits kommissarisch die Deutsche Bahn, seit Grube im Streit um seine Vertragsverlängerung den Konzern verlassen hatte.

Im Umfeld des Aufsichtsrats hieß es, Lutz sei auch von Ex-Kanzleramtschef und Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla ins Gespräch gebracht worden. Pofalla waren selbst Ambitionen auf die Nachfolge von Grube nachgesagt worden. Der CDU-Politiker traf aber auf Widerstand bei der SPD im Aufsichtsrat. Auch bei Arbeitnehmervertretern gab es wegen seiner geringen Erfahrung im Unternehmen Bedenken.

Lutz wird künftig einen Konzern mit rund 300.000 Mitarbeitern und gut 40 Milliarden Euro Umsatz führen und wie jeder Bahn-Chef zu einem der bekanntesten Manager Deutschlands werden. Zudem gibt es zahlreiche Baustellen im Konzern. (Quelle: Spiegel/kfg)

Verwandte Themen
Zug der Deutschen Bahn
Deutsche Bahn: Milliarden-Investitionen für Lärmschutz weiter
Umstrukturierung bei Vossloh
Kefer löst Thiele ab: Vossloh baut kräftig um weiter
Bilanz 2016 der Deutschen Bahn
Bilanz 2016: Deutsche Bahn schreibt wieder schwarze Zahlen weiter
Lutz neuer Bahn-Chef
Dr. Richard Lutz ist neuer Vorstandsvorsitzender bei der Deutschen Bahn AG weiter
RRX-Werk
Grundstein für Servicewerk des Rhein-Ruhr-Express gelegt weiter
Deutsche Bahn: Fernzüge so pünktlich wie nie weiter