Elektrische Bahnen
SPL Powerlines Austria modernisiert die Ossiacher-Strecke. (Symbolbild; Quelle: Powerlines Group)

SPL Powerlines Austria modernisiert Ossiacher-Strecke

Die Powerlines Group ist über ihre Tochtergesellschaft SPL Powerlines Austria von der ÖBB Infrastruktur AG mit der Modernisierung der Ossiacher Strecke in Kärnten beauftragt worden.

Der Auftrag umfasst die Demontage der Oberleitungsanlage in den Bahnhöfen Liebenfels und Glanegg sowie auf der freien Strecke zwischen den beiden Bahnhöfen. Die eingleisige Strecke wird nach der Demontage mit einem neuen Oberleitungssystem der Bauarten ÖBB 1.1 und ÖBB 1.2 ausgerüstet. Insgesamt werden 224 Ausleger installiert und 10,8 km Kettenwerk von Powerlines-Monteuren reguliert. Zusätzlich werden 16,5 km Spitzenleitungen reguliert und 2 Schaltgerüste errichtet.

Kurze Bauzeit

Die große Herausforderung in diesem Projekt ist die kurze Bauzeit von nur zwei Monaten, die Arbeiten werden nur in Tagschichten ausgeführt. Während der Bauzeit wird der Eisenbahnverkehr auf der Strecke komplett eingestellt. Das Projekt wird am 8.9.2017 abgeschlossen sein.

Gerhard Ehringer, CEO der Powerlines Group: „Ich freue mich besonders, dass wir auch in Kärnten einen Auftrag für die ÖBB Infrastruktur abwickeln dürfen. Die Marktsituation für Powerlines entwickelt sich in Österreich sehr erfreulich. Damit sind wir neben unseren weiteren Kernmärkten Deutschland, UK und Skandinavien auch in unserem Heimatmarkt äußerst erfolgreich.“

Powerlines Group

Die Powerlines Group ist eine internationale Unternehmensgruppe, die in den Geschäftsbereichen RAIL, PRODUCTS und ENERGY aktiv ist. Im Geschäftsbereich RAIL tritt Powerlines als Systemanbieter für die Bahnelektrifizierung auf und bietet den internationalen Kunden vom Consulting, Engineering und Planung über Produkte, Montage und Installation bis hin zur Instandhaltung und Wartung von Bahninfrastrukturanlagen das komplette Leistungsspektrum aus einer zuverlässigen Hand an. Im Geschäftsbereich PRODUCTS entwickelt und vertreibt Powerlines innovative Komponenten und Gesamtsysteme für die Bahnelektrifizierung. Im Geschäftsbereich ENERGY plant, errichtet und wartet Powerlines Hochspannungsleitungen für Energieversorgungsunternehmen. Die Unternehmensgruppe zählt im deutschsprachigen Raum, UK und in Skandinavien zu den Marktführern. 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Plasser & Theurer: Digitalisierung beschleunigt Automatisierung im Gleisbau weiter
Verband der Bahnindustrie in Deutschland: Volker Schenk als Präsident wiedergewählt weiter
Hitachi Train Class 385s: Next Phase of Testing starts weiter
Früher als erwartet: Rheintalstrecke wieder ab 2. Oktober offen weiter
RAIL.ONE starts cooperation in Swedish railway market weiter
Totalsperre der Semmering-Bergstrecke dauert noch bis Oktober weiter