Elektrische Bahnen
Deutsche Bahn präsentiert Halbjahresbilanz und Wettbewerbsbericht zum Schienennetz. (Quelle: Michael Ottersbach/pixelio.de)

Deutsche Bahn präsentieren Halbjahresbilanz und Bericht zum Wettbewerb im deutschen Schienennetz

Die Deutsche Bahn hat ihre Jahresbilanz vorgelegt. Im ersten Halbjahr 2016 erhöhte sich das operative Ergebnis der DB um 13,1 % auf 1,007 Mrd. EUR. Der Umsatz wuchs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,2 % auf 20,03 Mrd. EUR.

Im Schienenpersonenfernverkehr der DB erhöhten sich die Fahrgastzahlen im gleichen Zeitraum um 6,4 Mio. auf den Rekordwert von 66,7 Mio. Aufgrund verlorener Ausschreibungen ging die Verkehrsleistung im Schienenverkehrvon DB Regio im ersten Halbjahr 2016 um 3,3 % zurück. Bei DB Cargo sank dieser Wert um 2,2 %. Dies wird mit der Neuausrichtung der Güterverkehrssparte begründet.

Wettbewerb im deutschen Schienennetz

Gemäß des Berichts zum Wettbewerb 2016 wurden 2015 auf dem Netz der DB 1,05 Mrd. Trassenkilometer von 412 Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) gefahren. 17 EVU gehören zum DB-Konzern. Von den Wettbewerbern sind 177 Bahnen im Güterverkehr und 85 Unternehmen im Schienenpersonenverkehr tätig. Die restlichen EVU sind Baufirmen und sonstigen Verkehren zuzuordnen.

Die Leistungen im Schienengüterverkehr stiegen um 3,6 %auf 116,6 Mrd. tkm und erreichten das Vorkrisenniveau. Der Anteil DB Cargos betrug 60,9 %. Am Modal Split lag der Anteil der Schiene bei 17,5 %. Im Jahr 2008 betrug er 17,7 %. Trotz Fahrgastrekord im Schienenpersonenverkehr sank der Anteil der Verkehrsleistung im Modal Split um 0,1 % auf 8%. DB Fernverkehr beförderte mit 132 Mio. Reisenden insgesamt 2,2 % mehr Fahrgäste als 2014. Im Nahverkehr verringerte sich der Marktanteil der DB gegenüberdem Jahr 2014 um 2% auf 70,8 %. (kfg)

Verwandte Themen
Politischer Konsens beim Deutschland-Takt: Bahnverbände fordern Umsetzung in der kommenden... weiter
Erkenntnisse aus dem Rastatt-Desaster: Infrastrukturbetreiber müssen internationaler... weiter
Roland Bosch neu an der Spitze von DB Cargo weiter
Pendolino verbindet ab Dezember drei Länder weiter
AKASOL eröffnet Europas größte Batteriesystemfabrik für E-Nutzfahrzeuge weiter
PANDROL: Delachaux-Gruppe fasst Geschäftsbereiche unter einer Marke zusammen weiter