Elektrische Bahnen
Für den Solaris Tramino liefert Kiepe Electric die elektrische Ausrüstung (Quelle: Braunschweig Verkehrs-GmbH).

Elektrische Ausrüstung für Tramino kommt von Kiepe Electric

Das Düsseldorfer Unternehmen Kiepe Electric GmbH, ein Unternehmen der Knorr-Bremse Gruppe, liefert elektrische Ausrüstungen für sieben Niederflurstraßenbahnen in Braunschweig mit Option auf zusätzliche sieben Fahrzeuge

Solaris Tram hat den Auftrag der Braunschweiger Verkehrs-GmbH zur Lieferung von sieben (plus optional weiteren sieben Straßenbahnen) des Typs Tramino erhalten. Solaris Bus & Coach S.A. und Stadler Rail AG gründeten Anfang des Jahres ein Joint Venture: Solaris Tram in Polen. Dort werden die Tramino gebaut.

Als Systemspezialist liefert Kiepe Electric für diesen Auftrag die gesamte elektrische Ausrüstung: Traktionsausrüstung inklusive Energiespeicher, Bordnetzversorgung, Fahrzeugleit- und sicherungstechnik, Fahrgastinformation, Fahrerstandsausrüstung, Klimaanlagen und sämtliche Fahrzeug-Stromlaufpläne, dazu die Software und die Verkabelungsunterlagen. Neben der Auslegung und Lieferung der Antriebs- und Bordnetzumrichter sowie der HKL-, ELA-Infotainment- und Videoüberwachungssysteme stellt Kiepe Electric die zentrale Fahrzeugsteuerung bereit.

Die neuen vierteiligen Straßenbahnen des Typs Tramino sind 36 Meter lang, 2,30 Meter breit und bieten 79 Sitz- und 125 Stehplätze. Von den acht im Fahrzeug eingebauten Achsen werden fünf Achsen angetrieben. Das sichert eine bessere Kraftübertragung auf die Schiene. Die Straßenbahnen werden, wie schon die Vorgängerfahrzeuge, mit Energiespeichermodulen auf der Basis von Supercaps ausgestattet. Diese Module ermöglichen die Zwischenspeicherung von Bremsenergie, die beim Beschleunigen wieder verwendet werden kann.

Verwandte Themen
PANDROL: Delachaux-Gruppe fasst Geschäftsbereiche unter einer Marke zusammen weiter
Nantes setzt auf Elektrobus-Technologie von ABB weiter
Eisenbahnverkehrsunternehmen der VTG Schienenlogistik heißt ab sofort Retrack weiter
Hamburg: Neue S-Bahnen jetzt im Probebetrieb weiter
DB Arriva bestellt für die Niederlande Züge mit innovativem Antriebskonzept für 170... weiter
Brennstoffzellen-Züge Coradia iLint: Niedersachsen fördert Anschaffung mit 81,3 Millionen... weiter