Elektrische Bahnen
Stadler liefert sechs Citylink Tram-trains nach Alicante. Das erste Fahrzeug wird im Jahr 2019 ausgeliefert. (Quelle: Stadler)

Stadler gewinnt Auftrag für sechs CITYLINK-Tram-trains in Alicante

Stadler hat mit Ferrocarriles de la Generalitat Valenciana (FGV) einen Vertrag über sechs bimodale CITYLINK-Tram-trains abgeschlossen.

Die Fahrzeuge werden komplett im Stadler-Werk in Albuixech (Valencia) entwickelt und produziert und in den Städten entlang der Costa Blanca eingesetzt. Das erste Fahrzeug wird im Jahr 2019 ausgeliefert.

Ersatz für Dieselzüge

Der Modernisierungsplan von FGV für die Linie 9 in Alicante, die Benidorm und Dénia verbindet, sieht unter anderem den Einsatz von sechs neuen bimodalen Fahrzeugen des Typs CITYLINK von Stadler vor. Die neuen, leichten Tram-trains werden die Dieselzüge der Reihe 2500 ersetzen, die seit mehr als 50 Jahren in Betrieb sind und schon mehrmals überholt werden mussten. Die neuen CITYLINK können sowohl mit Strom als auch mit Diesel betrieben werden. Dadurch sind neben Fahrkomfort, Barrierefreiheit und Information der Kunden ganz nach FGV-Standards auch maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit auf den restlichen Linien in Alicante sichergestellt. CITYLINK wird es erlauben, in bestimmten Abschnitten der Linie 9 im Strassenbahn-Modus zu zirkulieren, so zum Beispiel durch Dénia.

«Der Auftrag zeugt vom Vertrauen unserer Kunden in unsere Arbeit und die Qualität unserer Tram-trains. Mit FGV arbeiten wir schon fast seit deren Gründung vor 30 Jahren zusammen und wir sind stolz, dass wir zur Weiterentwicklung und Modernisierung der Infrastruktur in der Valencianischen Gemeinschaft beitragen dürfen, wo wir bereits seit 120 Jahren präsent sind», sagt Íñigo Parra, CEO von Stadler Valencia.

Gewollte Ähnlichkeit

Im Jahr 2003 war FGV mit einem Auftrag über neun Tram-trains der erste Strassenbahn-Kunde des Stadler-Werks in Albuixech. Die Fahrzeuge der Reihe 4100 sind im Netz von Alicante seit 2006 in Betrieb. Bei der Reihe 4100 handelt es sich um elektrisch betriebene Tram-trains (750 V Gleichspannung), die im Netz von Alicante sowie auf den lokalen Linien zwischen Alicante und Benidorm betrieben werden. Die Ähnlichkeit der neuen bimodalen CITYLINK-Tram-trains und der Reihe 4100, einer bei der Öffentlichkeit in Alicante beliebten und akzeptierten Baureihe, ist augenfällig. Stadler hat sowohl beim Interieur als auch beim Exterieur besonderen Wert auf das Design gelegt und es speziell an die Bedürfnisse der Kunden und der Betriebsumgebung angepasst. Weitere wichtige Faktoren, die beim Design von CITYLINK eine Rolle spielten, waren Sicherheit und hoher Fahrkomfort sowohl für Passagiere als auch für die Fahrer.

CITYLINK steht für leichte, modular aufgebaute, barrierefreie Niederflur-Fahrzeuge, die speziell dafür entwickelt wurden, das Stadtzentrum ohne Umstieg mit den Agglomerationen zu verbinden und eine komfortable, ruhige und sichere Fahrt zu gewährleisten. In den letzten 11 Jahren ist Stadler mit 120 vollausgestatteten Tram-trains, die bisher über 15 Millionen Kilometer zurückgelegt haben, zum europäischen Maßstab im Strassenbahn-Sektor avanciert. CITYLINK wird bereits in den Städten Alicante, Mallorca, Karlsruhe (Deutschland), Chemnitz (Deutschland), Sheffield (Grossbritannien) und Puebla (Mexiko) eingesetzt.

Verwandte Themen
Plasser & Theurer: Digitalisierung beschleunigt Automatisierung im Gleisbau weiter
Verband der Bahnindustrie in Deutschland: Volker Schenk als Präsident wiedergewählt weiter
Neue Landesanstalt Schienenfahrzeuge BaWü belebt den Wettbewerb weiter
Hitachi Train Class 385s: Next Phase of Testing starts weiter
RAIL.ONE starts cooperation in Swedish railway market weiter
Modernisierung von 78 Stadtbahnwagen bei den Wiener Linien weiter