Elektrische Bahnen

Volker Schenk neu an der Spitze des Verbandes der Bahnindustrie

Das Präsidium des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) wählte Anfang 2015 Volker Schenk an seine Spitze.

Schenk ist Vorstandsmitglied von Vossloh. Er folgt auf Dr. Martin Lange von Alstom Deutschland, der Ende des vergangenen Jahres sein Mandat beendete. Schenk war in den zurückliegenden Jahren Vizepräsident Infrastruktur und ist seit 2011 Mitglied im Präsidium des VDB. Bei wachsendem internationalen Wettbewerbsdruck soll die globale Führungsrolle der deutschen Bahnindustrie gestärkt werden.“ Ich möchte, dass die Mobilität der Zukunft Made in Germany sein wird“ sagte Schenk nach der Wahl. Die Mehrheit der Ämter der Vizepräsidenten wurde neu besetzt. (gra)

Verwandte Themen
Verband der Bahnindustrie in Deutschland: Volker Schenk als Präsident wiedergewählt weiter
Neue Landesanstalt Schienenfahrzeuge BaWü belebt den Wettbewerb weiter
Früher als erwartet: Rheintalstrecke wieder ab 2. Oktober offen weiter
Totalsperre der Semmering-Bergstrecke dauert noch bis Oktober weiter
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn Dr. Richard Lutz
CEO-Treff von DB und SBB: Für mehr Zusammenarbeit im europäischen Bahnverkehr weiter
Gegen Schienenlärm: Neues Förderprogramm „TSI Lärm+“ weiter