Elektrische Bahnen

Alle Abschnitte des Semmering-Basistunnels sind in Bau

Am 27 km langen Semmering-Basistunnel (SBT) begannen die Arbeiten am dritten und letzten Abschnitt im süd-westlichstenTeil, dem Baulos Grautschenhof. Von vier Baustellen werden gleichzeitig insgesamt 62 km Tunnel gegraben.

Neben den zwei Bahntunnel-Röhren werden 8 km Zugangs- und Verbindungstunnel sowie Schächte entstehen. Im niederösterreichischen Gloggnitz sind die Mineure bereits mehr als 500 m in den Berg vorgedrungen. Auf den weiteren drei Baustellen Fröschnitzgraben, Grautschenhof und Göstritz entstehen mehrere Zugänge und komplexe Schachtsysteme. In Göstritz ist der Bau des 1000 m langen Zugangstunnels gestartet. 2019 wird der Bau der Bahntunnel-Röhren in beide Richtungen beginnen .Im steirischen Fröschnitzgraben werden die Nothaltestelle und die Belüftungsschächte des SBT entstehen. Mineure sind 400 m in den Berg vorgedrungen und werden ab 2017 teils mit einer großen Tunnelbohrmaschine, teils durch Baggern und Sprengen die Bahntunnel-Röhren errichten. Im süd-westlichsten Teilabschnitt Grautschenhof wird 2016 mit dem Bau der beiden Schächte begonnen Der Vortrieb der Bahntunnel-Röhren soll 2017 starten. Der 3,3 Mrd. EUR teure Semmering-Basistunnel soll 2026 fertiggestellt werden. (gra)

Verwandte Themen
Masterplan Schienenverkehr
Masterplan Schienengüterverkehr: Trassenpreise sinken um 350 Millionen Euro weiter
Mädchen in MINT-Fächern
Heute ist "Internationaler Tag von Frauen in Ingenieurberufen" weiter
Unternehmenschronik erschienen: 125 Jahre Nahverkehr in Hannover weiter
Premierenfahrt des ICE T: Berlin-München in weniger als 4 Stunden weiter
Fahrgast-Umfrage: Wo leben die zufriedensten ÖPNV-Nutzer? weiter
Sanierung Saaneviadukt
BLS baut Saaneviadukt zweispurig aus weiter