Elektrische Bahnen
Umbau Magedburg
Die Deutsche Bahn (DB) baut den Eisenbahnknoten Magdeburg im Rahmen der 2. Baustufe weiter um. (Quelle: DB)

Ausbau Eisenbahnknoten Magedburg geht in die nächste Runde

Ab 2. April wird die Infrastruktur im Bereich Magdeburg Hbf modernisiert und die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee saniert. Dabei kommt es auch zu Einschränkungen im Reiseverkehr.

Die Deutsche Bahn (DB) baut den Eisenbahnknoten Magdeburg im Rahmen der 2. Baustufe weiter um. Gleichzeitig setzen die DB und die Landeshauptstadt Magdeburg die Arbeiten für den Umbau der Eisenbahnüberführung (EÜ) Ernst-Reuter-Allee und den künftigen City-Tunnel fort.

Für die nächste Bauphase werden bahnseitig am Sonntag, 2. April, unter anderem Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik, an Gleis- und Oberleitungsanlagen durchgeführt sowie die Bahnsteige 6, 7 und 8 für den Neubau elf Monate außer Betrieb genommen.

Sperrung des Hbf Magedburg am 2. April

Für die Einrichtung des neuen Bauzustandes ist der Magdeburger Hauptbahnhof am Sonntag, 2. April, in der Zeit von 0 Uhr bis zirka 15.45 Uhr, für den Zugverkehr gesperrt. Die Deutsche Bahn und die Eisenbahnverkehrsunternehmen haben für Reisende einen umfangreichen Ersatzfahrplan vorbereitet und Busersatzverkehr organisiert. Die Fahrplanänderungen sind bereits in den Reiseauskunftsmedien enthalten. Während der Sperrung kümmern sich Kundenbetreuer und zwölf Reisendenlenker um die Reisenden und sind beim Umsteigen behilflich.

Vom 2. April 2017 (etwa 15.45 Uhr) bis zum 4. März 2018 steuern die Züge des Fern-und Nahverkehrs dann baubedingt die Bahnsteige 1 bis 5, den Bahnsteig 9 und die Ersatzbahnsteige 10 und 13 des Magdeburger Hauptbahnhofs an. Der Zugang zum Ersatzbahnsteig 10 wird über die Baustelle eingerichtet, der Zugang zum Ersatzbahnsteig 13 erfolgt über den Konrad-Adenauer-Platz (Ausgang ZOB).

Überblick der Bauarbeiten der DB, 2. Ausbaustufe, im Zeitraum 2. April 2017 bis 4. März 2018:

  • Baufeldfreimachung
  • Rückbau und Neubau der EÜ Ernst-Reuter-Allee für die Gleise 6 bis 8
  • Neubau der Gleise 6 bis 8 (einschließlich Gleistiefbau, Entwässerung und Kabeltiefbau), Oberleitungsarbeiten und Neubau Bahnsteige 6 bis 8 (mit Einbau von Aufzügen im Personentunnel, Dachmodernisierung) und damit
  • Herstellung des barrierefreien Zugangs
  • Kampfmittelsondierungen im Baufeld vor Beginn der Tiefbauarbeiten

Gesamtvorhaben: Bauarbeiten im Eisenbahnknoten Magdeburg bis 2019

Die Baumaßnahmen der 2. Ausbaustufe werden in mehreren Planfeststellungsabschnitten (PFA) realisiert. In der 2. Ausbaustufe des Eisenbahnknotens Magdeburg wird gegenwärtig der so genannte Spurplan Mitte im Hauptbahnhof Magdeburg bis 2019 in mehreren Bauzuständen umgebaut. Ziel ist die Entflechtung der Ein- und Ausfahrmöglichkeiten sowie die Erhöhung der Streckengeschwindigkeiten im Bereich des Eisenbahnknotens Magdeburg.

Neben den Arbeiten am Spurplan Mitte arbeitet die Deutschen Bahn unter anderem an der Modernisierung der Verkehrsstation Magdeburg Hauptbahnhof und an der Eisenbahnüberführung über die Ernst-Reuter-Allee. Der Neubau der EÜ Ernst-Reuter-Allee stellt eine besondere Herausforderung dar, da hier auf engstem Raum sowohl die DB mit den Eisenbahnbrücken in der +1-Ebene, die Landeshauptstadt Magdeburg mit dem City-Tunnel in der und -1-Ebene sowie die Magdeburger Verkehrsbetriebe mit den Straßenbahntrassen in der 0-Ebene im gleichen Baufeld agieren. (kfg)

Verwandte Themen
Eine Auszeit vom Job: Birgt ein Sabbatical Risiken? weiter
VDB fordert Innovationsprogramm Schiene 4.0 für Fairplay auf dem Weltmarkt weiter
Aufarbeitung der Rheintalsperre beschlossen weiter
Grundsteinlegung für die U-Bahn-Erweiterung in Hamburg Billstedt weiter
Im Sortimo Innovationspark Zusmarshausen entsteht Deutschlands größter und innovativster... weiter
DB will mit "ioki" On-Demand-Mobilität und autonomes Fahren in den öffentlichen Verkehr... weiter