Elektrische Bahnen
Das Deutsche Verkehrsforum bekam vier neue Mitglieder. (Quelle: Deutsches Verkehrsforum)

Vier neue Mitglieder im Deutschen Verkehrsforum

Dem Deutschen Verkehrsforum (DVF) treten vier neue Mitglieder bei. Damit zählt das DVF 170 Unternehmen und Verbände als Mitglieder.

Das Deutsche Verkehrsforum ist die einzige verkehrsträgerübergreifende Wirtschaftsvereinigung in Europa. Die Mitgliedsunternehmen wollen die Verkehrsbedingungen verbessern sowie die Mobilität in Deutschland und Europa sichern.

Deutsches Verkehrsforum mit neuen Mitgliedern

Dr. Ulrich Nußbaum , DVF-Präsidiumsvorsitzender: „Wir freuen uns, insbesondere auch im Bereich der neuen Mobilitätsangebote, des öffentlichen Personennahverkehrs und der Cybersicherheit, die Kompetenz unseres Verbandes stärken zu können. Um die rasanten Entwicklungen, sei es im IT- Bereich als auch im Dienstleistungs- und Produktbereich, fachkundig zu begleiten und mitzugestalten, brauchen wir Unternehmen, die solche Evolutionen vorantreiben.“

Kaspersky Labs GmbH

Kaspersky Lab ist ein global agierendes Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky Lab ist Basis für Sicherheitslösungen und Services zum Schutz von Unternehmen, kritischen Infrastrukturen, staatlichen Einrichtungen sowie Privatanwendern weltweit.

Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG)

Die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) ist der führende Mobilitätsanbieter in der Region Mainz und betreibt als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Mainzer Stadtwerke AG den Nahverkehr in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt und der unmittelbaren Umgebung. Die verkehrliche Hauptlast im ÖPNV-Netz trägt der Bus. Insgesamt zählt die MVG an einem Schulwerktag rund 175.000 Fahrgäste, im Jahr mehr als 53 Millionen.

Stadler Pankow GmbH

Die Stadler Pankow GmbH mit Standorten in Berlin und Velten, ist ein 100 prozentiges Unternehmen der Stadler Rail Group, die als Systemanbieter bereits seit 75 Jahren kundenspezifische Lösungen im Schienenfahrzeugbereich anbietet. Standorte des Unternehmens liegen in der Schweiz, Deutschland, Spanien, Polen, Ungarn, Tschechien, Italien, Österreich, Niederlande, Algerien, Weißrussland und den USA. Gruppenweit beschäftigt die Stadler Rail Group rund 7.000 MitarbeiterInnen, davon ca. 1.100 in Deutschland.

Uber Germany GmbH

Uber ist ein Technologieunternehmen, das in mehr al s 450 Städten und 73 Ländern weltweit Mobilitätsdienstleistungen über eine Smartphone-App ermöglicht und wurde 2009 in San Francisco gegründet. Uber ist in Deutschland seit 2013 aktiv, derzeit mit lizensierten Chauffeurdienstleistern in Berlin und München.

Wechsel im Präsidium

Das Präsidium des Deutschen Verkehrsforums hat auf der 33. Mitgliederversammlung Michael Fohrer, Vorsitzender der deutschen Geschäftsführung und Präsident für die Geschäftsbereiche Lokomotiven und Straßenbahnen, Transportation, Bombardier Transportation GmbH, ins Präsidium aufgenommen. Fohrer folgt damit auf den Sitz von Germar Wacker.

Turnusmäßig wurden im Amt bestätigt: Ivo Körner Geschäftsführer Vertrieb Branchenkunden Vice President Enterprise Sales DACH IMT IBM Deutschland GmbH und Dr. Sigrid Nikutta Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), AöR. (kfg)

 

 

Verwandte Themen
Erster selbstfahrender SBB-Zug rollt weiter
Nach Modernisierung: Strecke Berlin-Dresden geht pünktlich wieder ans Netz weiter
High-Power-Charging-Netzwerk für Elektrofahrzeuge in Europa besiegelt weiter
Schweiz: Weitere Fortschritte bei der Verlagerung des Güterverkehrs durch die Alpen weiter
Strecke Baku – Tiflis – Kars eingeweiht weiter
Mikrosystemtechnik: VDE warnt vor Abhängigkeit von Asien weiter