Elektrische Bahnen
Auf der deutschen Strecke operiert Thalys künftig unter dem Sicherheitszertifikat des EVU SVDe. Lokführer werden zwischen Aachen bzw. Köln und Dortmund von Keolis gestellt. (Quelle: Thalys)

Thalys mit neuem Betriebsablauf in Deutschland

Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember dieses Jahres ändert Thalys in Deutschland seinen Betriebsmodus. Ab dann operiert Thalys in Deutschland mit der Unterstützung von SNCF Voyages Deutschland (SVDe) und Keolis Deutschland sowie in Abstimmung mit unter anderem DB Netz und DB Station & Service.

Bereits seit April 2015 agiert Thalys in Frankreich und Belgien als eigenständiges Eisenbahnverkehrsunternehmen und setzt mit den geplanten Änderungen seine Weiterentwicklung fort. Die Umstellung im Betriebsprozess hat laut Unternehmen keinerlei Auswirkungauf das Reiseangebot: Die Service-Leistungen von Thalys bleiben unverändert.

Seit 1997 in Deutschland aktiv

Gegründet wurde Thalys am 2. Juni 1996 und startete im Dezember 1997 seine Verbindung von und nach Deutschland. Seither operiert Thalys in Deutschland durch die Deutsche Bahn, gemäß des Zusammenschlusses von Gesellschaftern: die französische, belgische und deutsche Bahn (62 % SNCF, 28 % SNCB, 10 % DB). Dabei war jeder Anteilseigner für die Aktivitäten im jeweiligen Land verantwortlich. Seit April2015 ist Thalys in Belgien und Frankreich eineigenständiges Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Brüssel und übernimmt seitdem eigenverantwortlich seine Betriebsabläufe in diesen beiden Ländern.

Thalys' neues Konzept in Deutschland

In Deutschland hat Thalys sich für eine andere Vorgehensweise entschieden. Der internationale Hochgeschwindigkeitszug verantwortet ab dem 11. Dezember den Betrieb seiner Züge unter Einbeziehung der Kompetenzen der SVDe: Thalys operiert auf der deutschen Strecke unter dem Sicherheitszertifikat des Eisenbahnverkehrsunternehmens SNCF Voyages Deutschland. Thalys leitet weiterhin seinen Vertrieb sowie alle Betriebsabläufe einschließlich der Steuerung der Züge zwischen Aachen beziehungsweise Köln und Paris. Die Schaffner sowie das weitere Bordpersonal sind auf der gesamten Strecke Thalys-Mitarbeiter. Auf der innerdeutschen Strecke werden Lokführer über Keolis Deutschland eingesetzt. Sie wurden auf den Thalys-Hochgeschwindigkeitszügen speziell ausgebildet und übernehmen je nach Schichtwechsel die Zugführung von Köln oder Aachen nach Dortmund und umgekehrt. (kfg)

Verwandte Themen
Grundsteinlegung für die U-Bahn-Erweiterung in Hamburg Billstedt weiter
Allianz pro Schiene: Bundesländer-Vergleich zum Elektrifizierungsgrad zeigt große Lücken weiter
Fachgutachten zum ÖPNV 2030 in Berlin und Brandenburg liegt vor weiter
Einnahmenrekord im öffentlichen Personennahverkehr im Jahr 2016 weiter
EBA veröffentlicht Sicherheitsbericht 2016 weiter
Bahnwirtschaft in Deutschland wächst mit 3,4% stärker als der globale Trend weiter