Elektrische Bahnen

Testfahrten zum neuen Zugsicherungssystem ETCS L1 LS

Die Deutsche Bahn AG führt bis 1. September 2017 Testfahrten für das neue Zugsicherungssystem ETCS Level 1 Limited Supervision (Ausprägung Deutschland) durch.

Die Fahrten finden jeweils unter der Woche in den Nächten von Montag/Dienstag bis Donnerstag/Freitag jeweils zwischen 23.30 Uhr und 5.30 Uhr statt. Gefahren wird im Streckenabschnitt Erzingen (Baden)–Wilchingen-Hallau–Neunkirch–Beringen Badischer Bahnhof–Schaffhausen. Als Testfahrzeug dient ein Dieseltriebzug der Firma Siemens.

Im Rahmen der Testfahrten werden auch die im Streckenabschnitt liegenden Bahnübergänge befahren und sind daher – anders als gewohnt – auch nachts geschlossen. Der Streckenabschnitt Erzingen (Baden)–Beringen Badischer Bahnhof ist der erste Abschnitt auf dem neben der Schweizer auch die deutsche Ausprägung von ETCS L1 LS realisiert wird.

Ziel ist es, dauerhaft einen noch sichereren und reibungsloseren Zugbetrieb für die Reisenden herzustellen. 

Verwandte Themen
Neues Elektro-Forschungsfahrzeug zum hochautomatisierten Fahren weiter
Pendolino verbindet ab Dezember den D-A-CH-Raum weiter
PANDROL: Delachaux-Gruppe fasst Geschäftsbereiche unter einer Marke zusammen weiter
Eisenbahnverkehrsunternehmen der VTG Schienenlogistik heißt ab sofort Retrack weiter
Unwetterschäden: Verkehrsministerien der Länder fordern Vorsorge- und Informationskonzept... weiter
Offenbach am Main für nachhaltige Mobilität ausgezeichnet weiter