Elektrische Bahnen

Testfahrten zum neuen Zugsicherungssystem ETCS L1 LS

Die Deutsche Bahn AG führt bis 1. September 2017 Testfahrten für das neue Zugsicherungssystem ETCS Level 1 Limited Supervision (Ausprägung Deutschland) durch.

Die Fahrten finden jeweils unter der Woche in den Nächten von Montag/Dienstag bis Donnerstag/Freitag jeweils zwischen 23.30 Uhr und 5.30 Uhr statt. Gefahren wird im Streckenabschnitt Erzingen (Baden)–Wilchingen-Hallau–Neunkirch–Beringen Badischer Bahnhof–Schaffhausen. Als Testfahrzeug dient ein Dieseltriebzug der Firma Siemens.

Im Rahmen der Testfahrten werden auch die im Streckenabschnitt liegenden Bahnübergänge befahren und sind daher – anders als gewohnt – auch nachts geschlossen. Der Streckenabschnitt Erzingen (Baden)–Beringen Badischer Bahnhof ist der erste Abschnitt auf dem neben der Schweizer auch die deutsche Ausprägung von ETCS L1 LS realisiert wird.

Ziel ist es, dauerhaft einen noch sichereren und reibungsloseren Zugbetrieb für die Reisenden herzustellen. 

Verwandte Themen
Seminarangebot zum European Train Control System beim Haus der Technik weiter
117 Schnellladesäulen bis Ende 2017: ABB forciert Ausbau der Lade-Infrastruktur in... weiter
ÖPNV-Branche diskutiert über Zukunft der Verkehrsfinanzierung und erwartet Kontroversen weiter
Verband der Bahnindustrie in Deutschland: Volker Schenk als Präsident wiedergewählt weiter
Fraunhofer ISI: Wissenschaftliche Begleitung der Teststrecke für Oberleitungs-Lkw im... weiter
Hitachi Train Class 385s: Next Phase of Testing starts weiter