Elektrische Bahnen
Sollten die dazugehörigen Optionen zur Lieferung der Trolleybusse gezogen werden, handelt es sich für Skoda Electric um einen Auftragswert von mehr als insgesamt 700 Millionen Kronen. (Quelle: Skoda)

Skoda Electric beliefert Zilina und Presov mit Trolleybussen

Škoda Electric wird in den kommenden Monaten Trolleybusse in die slowakischen Städte Žilina und Prešov liefern. Das Unternehmen aus Pilsen hat sich bei den Ausschreibungen für die Lieferung neuer, voll niederfluriger Fahrzeuge, die aus Fonds der Europäischen Union mitfinanziert werden, durchgesetzt.

Der Vertrag für Žilina besteht aus zwei Teilen. Im Rahmen des ersten Teils werden zwölf Gelenkstrolleybusse vom Typ Škoda 27 Tr und drei zwölf Meter lange Fahrzeuge vom Typ Škoda 26 Tr für insgesamt rund 22 Millionen Kronen produziert. Beim zweiten Teil des Vertrages handelt es sich um eine Option für weitere zwölf Fahrzeuge, davon sechs Gelenkstrolleybusse und sechs zwölf Meter lange Fahrzeuge.

Trolleybussse mit Kneeling-Funktion

Die neuen Fahrzeuge bieten laut Unternehmen sowohl für Fahrgäste als auch für die Chauffeure ein hohes Maß an Komfort. Die Busse werden beispielsweise mit einer leistungsstarken Klimaanlage ausgestattet. Die niederflurigen Trolleybusse von Škoda ermöglichen den Fahrgästen dank des sogenannten „kneeling“, bei dem sich der Trolleybus an der Haltestelle bis zur Gehsteigkante absenkt, ein einfaches Ein- und Aussteigen. Den Fahrgästen steht auch ein übersichtliches Informationssystem zur Verfügung. „Wir sollten die Lieferung der neuen Fahrzeuge nach Žilina im Laufe des nächsten Jahres abschließen,“ erklärt Vertriebsdirektor von Škoda Electric Petr Kasenčák.

Für Prešov werden insgesamt fünfzehn neue Fahrzeuge produziert – zehn Gelenkstrolleybusse vom Typ 31 Tr und fünf Trolleybusse vom Typ 30 Tr für insgesamt mehr als 210 Millionen Kronen. Die Fahrzeuge für Prešov sollen alle im Laufe der ersten Hälfte des kommenden Jahres übergeben werden. Teil des Vertrages ist auch eine Option für die Lieferung von zehn weiteren Trolleybussen in klassischer Ausführung und Gelenkstrolleybusse. (kfg)

Verwandte Themen
Innovationspreis
Mobility 4.0: Computerplattform menRDC Railway Data Center erhält CNA-Innovationspreis weiter
Bahnmarkt Russland
Russischer Bahnmarkt behauptet sich in schwierigem Umfeld weiter
Vertragsunterzeichnung in Berlin
Abellio übernimmt WestfalenBahn im Alleingang weiter
Die neue Flotte des Rhein-Ruhr-Express soll Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Prototyp des Rhein-Ruhr-Express im Test weiter
Die DB Rgeio betreibt übergangsweise bis Ende 2019 die S-Bahn München
DB Regio schließt Übergangsvertrag für Münchner S-Bahn weiter
Das BMVI fördert unter anderem Züge mit Wasser-und Brennstoffzellenantrieb.
BMVI fördert Züge mit Brennstoffzellenantrieb weiter