Elektrische Bahnen
SKE Tätigkeitsbericht
Funktionsfähiger Eisenbahnmarkt: Die Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) gewährleistet als unabhängige Behördenkommission in der Schweiz den diskriminierungsfreien Netzzugang. (Quelle: Klicker/Pixelio.de)

Schweiz: Bericht der Schiedskommission im Eisenbahnverkehr liegt vor

Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt die Kompetenzen der Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) zum Erlass von Maßnahmen im Rahmen der Marktüberwachung. Gleichzeitig setzt die SKE ihre neuen Aufgaben aus der Revision des Gütertransportgesetzes um.

Im Berichtsjahr 2016 führte die Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) mehrere umfassende Untersuchungen durch.

Trassenzuteilungsverfahren nicht rechtskonform

Bei der Trassenvergabe für PostMail-Züge der Post stellte die SKE fest, dass Trasse Schweiz das Trassenzuteilungsverfahren nicht rechtskonform durchführte. Sie ordnete Maßnahmen für die Zukunft an. Die dagegen erhobene Beschwerde von Trasse Schweiz hat das Bundesverwaltungsgericht abgewiesen. Das Gericht bestätigte mit diesem Urteil die Kompetenzen und Entscheidbefugnisse der SKE im Rahmen ihrer proaktiven Marktüberwachung.

Energieansatz für Ferngüterzüge überprüft

Die SKE hat den pauschalen Energieansatz für Ferngüterzüge im Leistungskatalog überprüft und damit eine wichtige Entwicklung gefördert. Sie genehmigte eine Teileinigung zwischen Infrastrukturbetreiberinnen (ISB) und Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) mit folgenden Maßnahmen: Per 2017 senken die ISB den Pauschaltarif für die Zuggattung 6 „Ferngüterzug“ von 22,6 auf 16,8 kWh. Ab 2016 bezahlt das EVU, das den Strom direkt ab Fahrdraht misst, den effektiven Verbrauch.

Zuständigkeit der SKE ausgeweitet

Seit dem 1. Juli 2016 erstrecken sich die Kompetenzen der SKE nicht nur auf die Bahninfrastruktur sondern auch auf private Umschlagsanlagen des kombinierten Verkehrs und Anschlussgleise, die der Bund mitfinanziert. Die Betreiber haben den diskriminierungsfreien Zugang zu ihren Anlagen zu gewähren. Die Kommission wacht über die Einhaltung dieser Vorgaben der Transparenz, Fairness und Gleichbehandlung.

Den Bericht der Kommission können Sie hier herunterladen.

Verwandte Themen
Fraunhofer ISI: Wissenschaftliche Begleitung der Teststrecke für Oberleitungs-Lkw im... weiter
Hitachi Train Class 385s: Next Phase of Testing starts weiter
Gegen Schienenlärm: Neues Förderprogramm „TSI Lärm+“ weiter
Im Test: Neue Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin - München mit Tempo 300 weiter
Studie zeigt Forschungsbedarf für Brennstoffzellen-Lkw weiter
FlixTrain: Tochterunternehmen von FlixBus erhält Eisenbahnlizenz weiter