Elektrische Bahnen
Auch Auch zahlreiche Politiker werben für die bayerische Eisenbahnbranche. (Quelle: BEG)

Am 8. Oktober präsentiert sich die Bahnbranche als Arbeitgeber für Nachwuchskräfte

Beim bayernweiten Bahntag am 8. Oktober informieren die Eisenbahnunternehmen im Freistaat über die ganze Bandbreite an Berufsfeldern der Branche.

Auf zahlreichen Veranstaltungen erhalten Berufseinsteiger einen Einblick in die Arbeitswelt des bayerischen Schienenverkehrs, von Lokführern bis zu Technikern im Werkstattbetrieb. Der Bahntag Bayern hatte im Jahr 2014 Premiere und findet nun zum zweiten Mal statt. Er wird von der Fachkräfteoffensive Bahn Bayern (FBB) organisiert, die vor fünf Jahren als eine Art „Mini-Bündnis für die Arbeit“ für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) ins Leben gerufen wurde und vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr koordiniert wird.

Umfassender Einblick in Bahnberufe

„Mit dem weiß-blauen Bahntag wollen wir junge Leute dafür begeistern, Menschen und Güter mit dem Zug zu bewegen“, erklärt Gerhard Eck, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr. „Der Bahntag bietet ein vielfältiges und attraktives Programm an. Es reicht von Dampflokomotiv-Fahrten über Werkstattfeste bis hin zu Sternfahrten mit Azubis. Der 8. Oktober ist deshalb eine ideale Gelegenheit, um sich über den Berufseinstieg in der Bahnbranche zu informieren. Nirgendwo sonst bekommt man an einem Tag einen so umfassenden Einblick in die Beschäftigungsmöglichkeiten.“

Auch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) begleitet die Fachkräfteoffensive Bahn Bayern und deren Aktivitäten seit ihrer Gründung. „Das Bahnland Bayern kann das bereits erreichte hohe Qualitätsniveau nur halten und weiter ausbauen, wenn wir ausreichend gute Mitstreiter in der bayerischen Bahnfamilie haben“, so Johann Niggl, Sprecher der Geschäftsführung der BEG. „Deshalb ist es so wichtig, dass die gesamte Branche einen Tag lang Flagge zeigt und sich als attraktiver Arbeitgeber ins Bewusstsein der Nachwuchskräfte bringt.“

Informtionen und Sonderfahrten

Ausrichter der Veranstaltungen sind die Länderbahn an ihrem Werkstattstandort Schwandorf, das Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt-Wirsberg zusammen mit Agilis, DB Cargo und DB Netz, die Erfurter Bahn in Schweinfurt zusammen mit dem Radiosender Primaton, die Westfrankenbahn an ihrem Werkstattstandort Schöllkrippen, die DB Netz in ihrem VDE 8.1-Info-Center in Forchheim, das DB Museum in Nürnberg, die Südostbayernbahn in Mühldorf, die DB Fernverkehr an ihrem ICE-Werksstandort Nürnberg, die Bayerische Oberlandbahn am Augsburger Hauptbahnhof, die DB Regio mit mehreren Sternfahrten in die DB-Geburtsstadt Nürnberg sowie der Bayerische Localbahn Verein mit Sonderfahrten ab dem Münchner Ostbahnhof.

Verwandte Themen
TX Logistik und Mercitalia-Gruppe investieren in der Schweiz weiter
Schnellfahrstrecke Berlin - München in Betrieb genommen weiter
Nach Modernisierung: Strecke Berlin-Dresden geht pünktlich wieder ans Netz weiter
Schweiz: Weitere Fortschritte bei der Verlagerung des Güterverkehrs durch die Alpen weiter
Strecke Baku – Tiflis – Kars eingeweiht weiter
DB Netz: Vorstandsvorsitzender vorzeitig verlängert weiter