Elektrische Bahnen
InnoTrans
Bereits einige Tage vor dem Ende der Anmeldephase für Aussteller, verzeichnet die Weltleitmesse InnoTrans einen Anstieg der Stand-Buchungen um 25 Prozent. (Quelle: InnoTrans)

Aussteller-Anmeldungen zur InnoTrans 2018 noch bis 18.9.2017 möglich

Für die InnoTrans 2018 sind bis 18.9.2017 noch Anmeldungen als Aussteller möglich. Der aktuelle Buchungsstand übertrifft dabei die Vergleichswerte der Vorveranstaltung um 25 Prozent.

Eine steigende Internationalisierung und der Wunsch nach mehr Ausstellungsfläche sind derzeit die wichtigsten Trends. Insgesamt wurden zehn Prozent mehr Standfläche angefragt, der Flächenbedarf allein auf Seiten der internationalen Aussteller wuchs um knapp 20 Prozent. Die InnoTrans wird vom 18. bis 21. September 2018 wieder einen kompletten Marktüberblick über das Produkt- und Dienstleistungsangebot der internationalen Verkehrsbranche bieten.

Teststrecke für Busse

Die Premiere des Bus Displays im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Zahlreiche Hersteller von Nahverkehrsbussen konnten dank der neuen Präsentationsfläche ihre Fahrzeuge nicht nur im Static Display zeigen, sondern diese ebenso auf einem direkt angebundenen 500 Meter langen Demonstration Course vorführen. Diese spezielle Kombination von Ausstellungsfläche und angeschlossener Teststrecke ist bislang weltweit auf Messen einzigartig. Zur InnoTrans 2018 wird der Ausstellungsschwerpunkt des Bus Displays das Thema Elektromobilität sein. Unter anderem präsentieren sich Sileo GmbH aus Deutschland, Solaris Bus & Coach aus Polen und VDL Bus & Coach bv aus den Niederlanden.

Fertigstellung von Halle 27 für 2019 geplant

Seit Sommer 2017 entsteht auf dem Frei- und Gleisgelände die neue multifunktionale Halle 27. Dabei wird durch die Verlegung eines neuen Gleisstranges die Gesamtkapazität des Gleisgeländes erhalten bleiben, die Präsentationsfläche auf dem bisherigen Freigelände wird sich hingegen verringern. Nach der Fertigstellung wird die Halle mit knapp 10.000 Bruttoquadratmetern Fläche die größte des Berliner Messegeländes sein und in den Folgejahren als Ausweichfläche für Modernisierungsarbeiten der Hallen rund um den Berliner Funkturm genutzt werden. Die Bauabschnitte werden zeitlich so terminiert, dass Großveranstaltungen möglichst wenig beeinträchtigt werden. Der Neubau ist der erste Schritt der Messe Berlin zur Umsetzung eines Masterplans, der das Berliner Messegelände für den globalen Wettbewerb modernisieren und Weltleitmessen wie der InnoTrans perspektivisch mehr Ausstellungsfläche sichern soll.

InnoTrans baut Career Konzept weiter aus

Rund 3.500 Berufseinsteiger aus allen Teilen der Welt reisten zur letzten InnoTrans, um die zahlreichen Angebote und Kontakte auf der Weltleitmesse für ihre Karriereleiter zu nutzen. Mit dabei waren unter anderem Studentengruppen aus China, Dänemark, Korea, Schweden und den Vereinigten Staaten. Die InnoTrans unterstützte 2016 erstmals auch zwei Studentenwettbewerbe in den USA und China, um Fachstudenten auf der Weltleitmesse die Möglichkeit zu bieten, ihre beruflichen Chancen in der weltweit vernetzten Branche auszuloten. Für 2018 ist die Vergabe von Career Awards in weiteren Ländern geplant.

„Wie sieht die Mobilität von morgen aus?“ Um diese spannende Frage wird sich auf der kommenden InnoTrans alles im Mobility Vision Lab (ehemals Future Mobility Park) drehen. Aus dem Übergang zwischen Halle 20 und 21 – der so genannten ‚Trompete‘ – machen kreative Entwickler einen Showroom visionärer Verkehrskonzepte. Im vergangenen Jahr beeindruckten internationale Unternehmen wie Moon, SkyWay, NEXT oder Hyperloop die Fachbesucher mit ihren Ideen und Vorstellungen.

“Mobility Vision Lab” zeigt Mobilitätsvisionen der Zukunft

Als starkes Brückensegment zum Bereich Schieneninfrastruktur ist das Segment Tunnel Construction aus dem Messeportfolio nicht mehr wegzudenken. In Halle 5.2 werden 2018 wieder Branchenaussteller aus dem In- und Ausland ihre innovativen Lösungen für den Neubau und die Instandhaltung von Tunnelanlagen präsentieren. Bereits angemeldet sind renommierte Aussteller wie Herrenknecht AG und NIEDAX GMBH & CO. KG aus Deutschland sowie Talleres Zitron S.A. aus Spanien. Als Neuaussteller vertreten ist beispielsweise das Unternehmen Ultra Fog Ltd. aus Großbritannien, Hersteller von Wassernebelsprühsystemen zur Brandbekämpfung. Den Weg aus Südkorea nimmt erstmals SangSangDom Co., Ltd. auf sich, das Unternehmen stellt Tunnelinspektions-Roboter her. Begleitet wird das Messesegment Tunnel Construction vom International Tunnel Forum, das Fachbesucher in international besetzten Diskussionsforen über aktuell diskutierte Tunnelthemen informiert. Veranstalter ist die STUVA (Studiengesellschaft für Tunnel und Verkehrsanlagen e.V.).

InnoTrans als internationale Leitmesse

Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. 137.391 Fachbesucher aus 119 Ländern informierten sich auf der jüngsten Veranstaltung bei 2.955 Ausstellern aus 60 Ländern über die Innovationen der globalen Bahnindustrie. Zu den fünf Messesegmenten der InnoTrans zählen Railway Technology, Railway Infrastructure sowie Public Transport, Interiors und Tunnel Construction. Veranstalter der InnoTrans ist die Messe Berlin. Die 12. InnoTrans findet vom 18. bis 21. September 2018 auf dem Berliner Messegelände statt. Mehr Informationen stehen online unter www.innotrans.de bereit.

Verwandte Themen
SAFE-10-T: Verkehrswege überwachen, Unglücke vermeiden weiter
Elektrische Ausrüstung für Tramino kommt von Kiepe Electric weiter
HIMA unterzeichnet strategisch wichtigen Bahnindustrie-Vertrag in Indonesien weiter
VDB fordert Innovationsprogramm Schiene 4.0 für Fairplay auf dem Weltmarkt weiter
Aufarbeitung der Rheintalsperre beschlossen weiter
Fahrplanwechsel bei DB im Dezember: Steigende Preise und schnellere Routen weiter