Elektrische Bahnen
Die iaf (30.5.-1.6.2017) ist die größte internationale Messe auf dem Bereich der Fahrwegtechnik. (Quelle: VDEI/iaf)

27. Internationalen Ausstellung Fahrwerktechnik vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 in Münster

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2017 werden auf der Internationalen Ausstellung Fahrwerktechnik (iaf) die Neuheiten aus den Bereichen Schienentechnik und Gleisoberbau präsentiert.

Mit über 200 Ausstellern aus 18 Ländern, Tausenden von Besuchern und einer gigantischen Ausstellungsfläche im Innen- und Außenbereich der Halle Münsterland ist die Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik die größte internationale Messe auf dem Bereich der Fahrwegtechnik.

Internationale Messe der Fahrwerktechnik

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2017 werden auf der iaf die Neuheiten aus den Bereichen Schienentechnik und Gleisoberbau präsentiert. Alle namhaften Unternehmen, die auf diesem Gebiet forschen, entwickeln, produzieren oder zuliefern, sind als Aussteller und Besucher vertreten. Neue Maschinen, Geräte, Materialien und Technologien werden in den drei großen Messehallen mit 15.000 m² Hallenfläche, auf 6.000 m² Freifläche und auf mehr als 3.000 m Gleisen ausgestellt.

Anziehungspunkt Außenfläche

Neueste Geräte, Materialien und Technologien werden Ende Mai in den drei großen Messehallen mit 15.000 m2 Hallenfläche ausgestellt. Ein weiteres Highlight mit großer Anziehungskraft ist das Außengelände: Hier werden auf 6.000 m2 Freifläche und auf mehr als 3.000 m echtem Schotter-Gleis Bahnbaumaschinen und Gleisinstandhaltungs-Technologien präsentiert.

Freuen darf man sich also auf die Neuheiten der großen internationalen Unternehmen der Branche wie Plasser & Theurer, Robel, Matisa, Cemafer, Vossloh, Kraiburg Strail, Speno, SRS Rail System, Scheuchzer, Kinshofer, Goldschmidt Thermit, Harsco Rail, Autech, und Liebherr. Gespannt erwartet werden aber auch die Produkte und Exponate der iaf Newcomer wie BGM, PrefaRails, AFERPI und Zeppelin Baumaschinen.

Eröffnung und Verleihung des VDEI-Förderpreises

Zur feierlichen Messe-Eröffnung am 30. Mai 2017 und der davor stattfindenden Pressekonferenz werden Vertreter der Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Politik erwartet. Der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Michael Odenwald, der Vorstandsvorsitzende der DB Netz AG Frank Sennhenn, der Oberbürgermeister der Stadt Münster Markus Lewe und der VDEI-Präsident Dr.- Ing. Thomas Mainka werden die Gäste begrüßen. Zudem werden die Verleihung des VDEI-Förderpreises und ein erster geführter Rundgang über die Messe den Auftakt abrunden.

iaf Jobbörse

Der Nachwuchsförderung widmet sich die iaf Jobbörse. Sie möchte in erster Linie nachfolgende Generationen für Bahntechnik begeistern und den so wichtigen Branchennachwuchs stärken. Die iaf bringt Studenten, junge Bahningenieure und Azubis in Kontakt mit potentiellen künftigen Arbeitgebern. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen. Für den 1. Juni 2017 sind für den Nachwuchs geführte Rundgänge vorgesehen. Interessierte sollten sich hierfür rechtzeitig anmelden unter info@iaf-messe.com

iaf Salon für Fach- und Meinungsaustausch

Darüber hinaus wird es reichlich Gelegenheit geben zum intensiven Fach- und Meinungsaustausch: Der 2013 neu eingeführte iaf Salon bietet hierfür die ideale Plattform. Dieser Treffpunkt lädt ein fachkundiges Publikum ein, mit iaf Ausstellern direkt ins Gespräch zu kommen. Hier präsentieren ausgewählte Unternehmen ihre Firmen, neueste Techniken und Produkte. Auch die VDEI-Akademie für Bahnsysteme ist wieder mit Seminaren zum Ober- und Tiefbau dabei.

Veranstaltungsort: Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH, Albersloher Weg 32, 48155 Münster

Öffnungszeiten: Dienstag, 30. Mai 2017 09:00 – 18:00 Uhr Mittwoch, 31. Mai 2017 09:00 – 18:00 Uhr Donnerstag, 01. Juni. Mai 2017 09:00 – 18:00 Uhr

Verwandte Themen
Bahnmarkt Russland
Russischer Bahnmarkt behauptet sich in schwierigem Umfeld weiter
Vertragsunterzeichnung in Berlin
Abellio übernimmt WestfalenBahn im Alleingang weiter
Die neue Flotte des Rhein-Ruhr-Express soll Ende 2018 zum Einsatz kommen.
Prototyp des Rhein-Ruhr-Express im Test weiter
Die DB Rgeio betreibt übergangsweise bis Ende 2019 die S-Bahn München
DB Regio schließt Übergangsvertrag für Münchner S-Bahn weiter
Das BMVI fördert unter anderem Züge mit Wasser-und Brennstoffzellenantrieb.
BMVI fördert Züge mit Brennstoffzellenantrieb weiter
Der Giruno hat die erste Testfahrt im Gotthard-Basistunnel absolviert
Giruno absolviert erfolgreiche Fahrt durch Gotthard-Basistunnel weiter