Containerzug-Verbindung Köln – China

Der dritte Portalkran am Terminal Köln-Niehl Nord soll im Juli 2020 in Betrieb gehen; Einheben des 100 t schweren und 53 m langen Brückenteiles auf die 19 m hohen Träger (Foto: HGK).

Größer auf Foto klicken!

Containerzug-Verbindung Köln – China

Ende März 2020 erreichte der erste reguläre Container-Linien-Zug aus China, bestehend aus 22 Waggons, den trimodalen Umschlagterminal Köln-Niehl. Von hier aus werden die Container vor allem im Raum Köln verteilt. Betrieben wird der Terminal von CTS Container-Terminal unter Beteiligung der HGK (Häfen und Güterverkehr Köln).

Einmal in der Woche verbindet der Zug Köln mit chinesischen Großstädten Chongqing, Xiamen und Xi’an. Innerhalb Chinas kann die Fracht anschließend zu 120 Destinationen weiterverteilt werden. Die Transportzeit für die Container liegt je nach Zielort zwischen 13 und 19 Tagen. Der Preis ist mit einem Seefracht-Transport vergleichbar, die Ware erreicht in einem Drittel der Zeit ihr Ziel.

Das Zug-Produkt wird von DBO Bahnoperator sowie der in China ansässigen Firma BTE (Beijing Trans Eurasia) realisiert.

Zum Seitenanfang