Güterzuglokmotiven mit On-Board-Signallösung

Vossloh Güterzuglokomotive DE 18 (Foto: Vossloh).

Größer auf Foto klicken!

Güterzuglokmotiven mit On-Board-Signallösung

50 dieselelektrischen Güterzuglokomotiven Vossloh DE 18 wird Alstom mit Atlas, der neuesten On-Board-Signallösung, ausstatten. Der 20 Mio. EUR Vertrag beinhaltet eine Option zur Ausrüstung 30 weiterer Lokomotiven.

Sobald die Triebfahrzeuge mit dieser ETCS-basierten Zugsteuerung ausgestattet sind, werden sie ab 2022 in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien zum Einsatz kommen.

Die für die Vossloh-Lokomotiven vorgesehene Atlas-ETCS-Level-2-Signallösung basiert auf dem Baseline-3-Release-2-Standard. Für die luxemburgischen Strecken werden die Lokomotiven mit ETCS-Level  1 betrieben, während auf dem französischen Güterverkehrsnetz der SNCF die Softwarelösung Contrôle de vitesse par balises zum Einsatz kommt. Für ihren Einsatz in Belgien werden die Güterzüge zusätzlich mit dem belgischen Zugsicherungssystem Transmissie Baken-Locomotief oder Transmission Balise-Locomotive (TBL1+) ausgestattet.

Die drei Systeme werden in Alstoms Tri-Standard-Lösung (TriStd) integriert. Um den Betrieb auf dem deutschen Schienennetz zu ermöglichen, wird die Atlas-Lösung von Alstom zur Integration und Verwaltung der Punktförmigen Zugbeeinflussung (PZB) eingesetzt. Diese aufwändige Lösung wird einen dynamischen grenzüberschreitenden Verkehr zwischen den oben genannten Ländern ermöglichen und kann auf den Betrieb in den Niederlanden ausgedehnt werden.

Vossloh Locomotives wird die 1 800-kW-Bo‘Bo‘-Lokomotiven produzieren und das Alstom TriStd-System in seinem Werk in Kiel installieren. Für die Installation der Signaltechnik werden die Alstom-Standorte Saint Ouen, Charleroi, Villeurbanne und Berlin zusammenarbeiten und Integrationstests (T&C) des TriStd-Systems an allen Lokomotiven durchführen.

Zum Seitenanfang