Tatsachen

Primärenergieverbrauch nach Energieträgern in Deutschland 2020 (Quelle: bdew).

Größer auf Foto klicken!

Tatsachen

Der Primärenergiebedarf in Deutschland ist 2020 um 8,0 % gegenüber dem Vorjahr auf 11 784 PJ (Petajoule) gesunken. Hauptverantwortlich für den Rückgang des Energiebedarfs auf ein historisches Tief waren die Auswirkungen der Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Form rückläufiger Industrieproduktion, verminderter Verkehrsleistungen und veränderter Konsumgewohnheiten. Die im Vergleich zum Vorjahr mildere Witterung hat mit - 0,6 % geringfügig zu dem Verbrauchsrückgang beigetragen.

Wichtigster Energieträger bleibt mit einem Drittel Anteil das Rohöl. Die Hälfe davon wird aus Russland und Kasachstan importiert. Erdgas, das zu 50 % aus Russland importiert wird, deckt 1/4 des Primärenergiebedarfes. Sich erneuernde Energien haben einen Anteil von 16 %.

Im Jahr 1990 betrug der Primärenergieverbrauch in Deutschland 14 905 PJ.

Zum Seitenanfang