Neuer VDE-Präsident ernannt

VDE Präsident Prof. Dr. Armin Schnettler (VDE/Anja Rottke).

Größer auf Foto klicken!

Neuer VDE-Präsident ernannt

Prof. Dr. Armin Schnettler, CEO New Energy Business bei Siemens Energy, ist seit 1.  Juli 2020 neuer VDE Präsident. Er tritt turnusgemäß die Nachfolge von Dr. Gunther Kegel an, CEO der Pepperl + Fuchs AG, der als Präsident zum ZVEI (Zentralverband der Elektroindustrie) wechselt. Kegel ist damit stellvertretender VDE Präsident. Weiterer stellvertretender VDE Präsident ist Alf Henryk Wulf, Aufsichtsratsmitglied der Software AG.

Armin Schnettler (57) studierte und promovierte in der Elektrotechnik an der Universität Dortmund. Anschließend wechselte er 1992 zu ABB. Von 1998 bis 2000 zeichnete er als Mitglied der Geschäftsleitung der ABB, Business Area „High Voltage Substations“ in Zürich, Schweiz, verantwortlich. 2001 kehrte Armin Schnettler zurück in die Wissenschaft und forschte bis 2018 als Leiter des Instituts für Hochspannungstechnik an der RWTH Aachen. Von 2003 bis 2013 war er parallel zu seinem Engagement im VDE Vorstand der Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft. 2013 trat der gebürtige Hagener in den Siemens Konzern ein. Als Senior Vice President leitete er von 2013 bis 2015 den Bereich „New Technology Fields“ bei der Siemens AG Corporate Technology. Von 2016 bis 2020 stieg Schnettler als Leiter der „Konzernforschung Energie und Elektronik“ bei Siemens auf. Seit 2020
ist er Executive Vice President und begleitet als CEO New Energy Business bei Siemens Energy den Börsengang.

Armin Schnettler ist seit vielen Jahren im VDE aktiv und trieb als Vorstandsmitglied der Energietechnischen Gesellschaft im VDE (VDE ETG) maßgeblich die Themen Energieversorgung der Zukunft und Netzausbau voran. Er möchte in seiner Amtszeit unter Einbindung aller Mitglieder die Energiewende umsetzen und die Dekarbonisierung vorantreiben. Die weltweite Wasserstoffwirtschaft gilt es zu beschleunigen. Als neutraler technischer Berater soll der VDE stärker in der Politik und Gesellschaft sichtbar sein. Mobilität, Gesundheit und künstliche Intelligenz sind wichtige Themen.

Zum Seitenanfang